Niederösterreich

Ab sofort gibt es in Niederösterreich wieder die Aktion „Sicheres Wohnen“:
Der Einbau von Alarmanlagen und Sicherheitstüren wird mitbis zu 1.000 Euro gefördert, jener von Videoüberwachungsanlagen mit bis zu 1.500 Euro. Insgesamt 30% der Investitionssumme wird als Direktförderung ausbezahlt.

Bedingung für die Förderung einer Alarmanlage ist ein vom Errichter vollständig ausgefülltes Installationsattest mit aufgeklebter Vignette von KFE oder VSÖ: Das Installationsattest ist der "Typenschein" der Anlage und listet alle wesentlichen Punkte der verbauten Anlage auf. Es wird vom Errichter und vom Käufer unterschrieben, bei Vorlage an die Versicherung auch von dieser.